Dienstag, 18. Januar 2011

Breitachklamm

Am Ausgang des Kleinwalsertals, in der Nähe von Oberstdorf, gräbt sich der Gebirgsfluss Breitach seit tausenden von Jahren tief in das Gestein ein und hat so diese bis zu 150 Meter tiefe Klamm geschaffen.

Auf schmalen Pfaden kann man die Klamm auf einer Länge von 2,5 Kilometern durchwandern.

Gerade um diese Jahreszeit war die kleine Wanderung durch das tösende Schmelzwasser und die riesigen Eiszapfen und Eisskulpturen beeindruckend.
Der hier befindliche Earthchache "Der große Zwing" durfte natürlich auch nicht ausgelassen werden.

Kommentare:

Jaddar hat gesagt…

Winterwandern fetzt :-)
Grüße
Jaddar

Frau G hat gesagt…

sieht aber auch leicht gefährlich aus bei dem eis :)

AB hat gesagt…

Tolle Eiszapfen.