Sonntag, 19. April 2009

Litermont



Unglaublich dieser Wetterwechsel von Samstag auf Sonntag. Da hat sich das Warten auf unsere Litermont Tour gelohnt. Herausgesucht hatten wir uns die mit 10,4 km angegebene "Litermont-Gipfel-Tour". Diese Strecke wurde im Jahr 2007 zum Wanderweg des Jahres gewählt.


Als Einstiegspunkt wählten wir den W
aldparkplatz Maldix, auch wenn dieser wohl dank der Prämierung kostenpflichtig ist. Die sehr abwechslungsreiche Strecke schlängelt sich auf teilweise schmalen Pfaden, breiteren Waldwegen und Holzstegen entlang des Litermonts. Immer wieder eröffnen sich neue Wegeprofile, mal geht es an kleinen Bachläufen entlang, plötzlich ermöglichen Aussichtspunkte einen tollen Fernblick, mal passiert man Felder und immer wieder stehen die bizarr aufgerichteten gesprengten Überreste von Westwallbunkern in den Himmel.


Auf dem 414 Meter hoch gelegenen Gipfel ist seit kurzem ein Nachbau eines optischen Telegrafen zu sehen.

Dieser erinnert an die unter Napoleon im Jahre 1813 errichtete Telegraphenlinie zwischen Paris-Metz-Mainz. Mit Hilfe der schwenkbaren Signalarme konnten wichtige Nachrichten über große Entfernungen schnell übermittelt werden. Wobei dies nur bei Tage funktionierte und wetterbedingte Sichtbehinderung auch schnell zu einem Ausfall der Kommunikation führen konnte.

Vom Gipfelkreuz aus war bereits ein Großteil der Strecke geschafft und wir machten noch einen kleinen Abstecher zum nahe gelegenen Cache "Grauer Stein Düppenweiler", der hier an einer interessanten Felsformation platziert ist.


Eine wirklich empfehlenswerte Wanderung, die meiner Meinung nach die Auszeichnung absolut verdient hat.
-

Keine Kommentare: