Freitag, 21. Juni 2013

Marmot - Alpinist Tech Jacket

Raglanärmeln, Angel-Wing Movement, Grid Fleece sind die Fremdwörter mit denen man bei der Marmot Alpinist Tech erstmal konfrontiert wird. Was es damit auf sich hat gleich mehr, erstmal zu den allgemeinen Daten.

- Material 100% Polyester Grid Fleece (5.9 oz/yd)
- YKK Reißverschlüsse
- Gewicht laut Hersteller in Größe L 439.4 Gramm (nachgewogen 436 Gramm)



Sie verfügt über einen durchgehenden Front-Reißverschluss, dieser ist an der Innenseite mit einer überlappenden Stoffleiste hinterlegt. Zwei seitlichen Taschen mit Reißverschluss, einer Napoleon Tasche im linken Brustbereich sowie einer Innentasche links ebenso mit Reißverschluss (neuere Modelle sollen hier auch noch über einen Kopfhörerausgang verfügen). Der Kragen schließt hoch ab kann aber nicht verstellt werden. Der untere Saum kann per Gummizug individuell eingestellt werden.


Die Taschen sowie der Kragen sind mit Stoffapplikationen und Aufdrucken versehen.


Bei den genannten Raglanärmel handelt es sich um einen bestimmten Schnitt der Kleidung im Armbereich. Dabei werden die Ärmel nicht einfach aufgesetzt sondern verlaufen schräg in die Kragennaht bis zum Halsansatz, dadurch wird eine störende Naht im Schulterbereich, störend gerade beim Tragen von Rucksäcken, vermieden.



Die Grid Struktur (Gitter-Struktur) der Jacke ermöglicht eine eine ideale Klimaregulierung, das Gewebe transportiert Feuchtigkeit schnell nach außen. Außerdem wirkt das Fleece dadurch nicht so fusselig wie herkömmliche Fleece-Jacken.


Der Angel-Wing Movement Schnitt soll die Bewegungsfreiheit bei Jacken erhöhen. Bewegungen werden unterstützt, ohne dass die Ärmel nach oben Rutschen. 


Ich konnte die Jacke seit vergangenen Winter testen und bin begeistert. Als zusätzliche Wärmeschicht unter der Hardshell im Wintersport, als Überziehjacke beim Wandern und bei diversen Freizeitaktivitäten macht sie was sie machen soll – angenehm warm halten. Gerade die Grid Optik, der modische Schnitt und die optischen Hervorhebungen lässt sie hochwertiger aussehen als eine gewöhnliche flauschige Fleecejacke und macht sie somit alltagstauglicher.
Allerdings sollte man sich im klaren sein, dass es keine dicke Polartec Jacke ist und auch keinen Schutz bei starkem Wind bietet. Hier sollte sie dann mit einer Hardshell kombiniert werden.
-

Keine Kommentare: