Sonntag, 6. Mai 2012

Drei-Seen-Tour


Es regnet in Strömen . es regnet nicht - - die Sonne scheint - es regnet..., im schnellen Wechsel der momentanen Wetterkapriolen ging es, auf einen längeren sonnigen Abschnitt hoffend, in die Vogesen. Auf dem Plan stand die auf outdooractive beschriebene 3-Seen-Tour.

Startpunkt war der Parkplatz am Lac Blanc (1050 m ü. NHN) im Département Haut-Rhin oberhalb des Örtchens Orbey. Von hier ging es bergab zum Lac Noir (950 m ü. NHN). Diese beiden Seen versorgen ein Pumpspeicherkraftwerk. Tagsüber wird vom Lac Blanc Wasser zur Stromerzeugung in den Lac Noir abgelassen und Nachts wieder zurückgepumpt. Auf dem folgenden Foto kann man das Kraftwerk am Lac Noir sehen.


Weiter, im wahrsten Sinne, über Stock und Stein ging es von hier zum Lac des Truites (bzw. Lac du Forlet). Obwohl sich das Wetter bisher verkniff die Regenmaschine anzuwerfen glichen die Wege doch aufgrund der vorherigen Regengüsse fast einem Bachbett. Trocken zu bleiben fiel deshalb nicht ganz leicht.


Der Lac des Truites (1070 m ü. NHN) liegt wunderschön eingebettet zwischen Wald und Felswand. Oberhalb des Sees liegt die Auberge du Lac de Truites, die u.a. mit typischen  Munster Käse Gerichten zur Pause lockt.


Hinter der Auberge schlängelt sich der Weg dann in Serpentinen auf das Hochplateau des Gazon du Faing (1290 m ü. NHN). Mit einem tollen Fernblick auf die einen umgebende Vogesenlandschaft durchquert man das hiesige Hochmoor.  


 Teilweise über Holzstege läuft man über den morastigen Boden.



Oberhalb des Lac Blanc, mit einem tollen Ausblick auf den See, verlässt man wieder die Hochebene und steigt ab zum Parkplatz. Dank ordentlichem Hagelschauer auf den letzten Metern wurde der gesammelte Matsch dann auch wieder "abgewaschen".



-

Kommentare:

bergpfad hat gesagt…

Das klingt doch mal nach einer schönen Wanderung! Ich hoffe ihr seit trotzdem gut wieder angekommen! Außerdem bei schönem Wetter kann doch jeder draußen sein! ;) tolle Fotos!

Grüße Thomas

wooki hat gesagt…

Genau! :-)

Danke!

AB hat gesagt…

Noch eine interessante Tour zum Bookmarken.